Drucklogo

Cookie Meldung

Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu.

Ja, ich erkläre mich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Navigationslinks überspringenEnergie Steiermark > Aktionen > Super-Strom-Paket
Navigationslinks überspringenAktionen > Super-Strom-Paket
Navigationslinks überspringen.

Super-Strom-Paket

Wir machen Steirer zu Gewinnern und die Umwelt zum Sieger! Jeden Monat bis Ende 2014 verlost die Energie Steiermark unter ihren Energiekunden* ein attraktives Paket:

  • ein E-Auto - einen ganzen Monat lang grün unterwegs
  • einen E-Check - die Energieberatung bei Ihnen zu Hause
  • der kostenlose Tausch eines Stromfressers gegen ein Haushaltsgerät höchster Energieeffizienzklasse
  • die Umrüstung des gesamten Haushalts auf LED-Beleuchtung

*) Die Kunden nehmen automatisch an dieser Verlosung teil. Die Gewinner werden unter Ausschluss der Öffentlichkeit nach dem Zufallsprinzip ermittelt und schriftlich verständigt.

Gewinner Jänner: Familie Pilz, Großpesendorf

Der alte Wäschetrockner der Familie Pilz wurde gegen einen neuen mit höchster Energieeffizienzklasse ausgetauscht. Der Besuch der "E-Checkerin" Karin Lammer wurde auch gleich für das Beratungsgespräch genutzt. "Wir möchten in den nächsten Jahren unsere Heizung austauschen und vorher möglichst viel bei unserem rund 30 Jahre alten Haus auf den neuesten Stand bringen. Da kommt einen Energieberatung vom Experten gerade zum richtigen Zeitpunkt", freut sich Rupert Pilz. Das E-Auto, ein Renault Zoe, ist auch bereits startklar. "Wir werden es zum Pendeln zwischen unseren beiden Wohnsitzen in Graz und Großpesendorf nützen", ergänzt Dorothea Pilz.

Gewinner Februar: Familie Plank, Graz-Mariatrost

Peter Plank, der mit seiner Frau in Graz-Mariatrost wohnt, wurde von der Energie Steiermark direkt bei ihm zu Hause überrascht. Die Freude war entsprechend groß. "Man gewinnt nicht oft im Leben", freut sich Peter Plank. Mit dabei war nicht nur ein E-Auto, der Nissan Leaf, das einen Monat lang ausgiebig getestet werden kann sondern auch "E-Checkerin" Karin Lammer, die sich auch gleich an die Arbeit machte. So konnte ein richtiger Stromfresser gefunden werden. Die alte Waschmaschine wird in den nächsten Wochen gegen ein neues Modell mit höchster Energieeffizienzklasse ausgetauscht werden. Und auch die Glühbirnen weichen ab sofort dem modernen LED-Nachfolger.

Gewinnerin März: Ruth Siegel, Vochera (Bad Gams)

Eine große Freude hatte Ruth Siegel nicht nur mit dem E-Car, das sie nun einen Monat lang ausgiebig testen kann ("Mit dem Elektroauto sind bereits ein paar Ausflüge geplant. Der grüne Flitzer wird sicher für viel Aufsehen sorgen."), sondern auch mit der kostenlosen Energieberatung: "Wir planen aktuell gerade einen Umbau. Da passt der Gewinn natürlich perfekt", erzählt die Weststeirerin. "E-Checkerin" Karin Lammer nahm das Haus auch gleich unter die Lupe: "Vor allem mit der richtigen Dämmung kann viel erreicht werden. Man sollte aber nicht auf die Fenster vergessen. Da geht oft viel wertvolle Energie verloren." In den nächsten Wochen wird die Beleuchtung auf die moderne LED-Technik umgestellt.

Gewinner April: Simon Gerharter (Ramsau)

Simon Gerharter und seine Lebensgefährtin Marlena Gerharder freuen sich über viel grüne Energie überreicht von der E-Checkerin Karin Lammer. „Besonders glücklich sind wir über den Austausch von unserem alten Stromfresser in der Küche“, erklärt der gebürtige Ramsauer. Gespart wird aber nicht nur mit dem neuen Kühlgerät. Zusätzlich wird die Beleuchtung auf moderne LED-Technik umgestellt. Das Elektroauto, das er für einen Monat zur Verfügung gestellt bekommt, möchte der glückliche Gewinner vor allem für Ausflüge nützen. Auch für eine ausführliche Energieberatung wurde sich Zeit genommen.

Gewinnerin Mai: Cäcilia Liebeg (Tillmitsch)

Cäcilia Liebeg konnte ihr Glück kaum fassen: "Mein Herd hat gerade seinen Geist aufgegeben. Jetzt wird der alte Stromfresser gegen ein energiesparendes Modell ausgetauscht. Ich bin begeistert, dass ich gewonnen habe!" Das E-Auto und die LED-Lampen kamen ebenfalls gleich zum Einsatz. "Ich weiß gar nicht, worüber ich mich am meisten freue", strahlte Cäcilia Liebeg. In Sachen E-Check hat sie sich mit ihrem Eigenheim als wahre Musterschülerin erwiesen. Die Fenster sind bereits ausgetauscht, ein Vollwärme-Schutz wurde verbaut. "Vor Ort bei Kunden zu sehen, wie wichtig ihnen das Thema Energieeffizienz ist, ist für uns immer wieder schön", stellte Thomas Wiedner, Leiter des Privatkunden-Vertriebs beim heimischen Energiedienstleister, fest.

Gewinnerin Juni: Gertrud Winkler (Fladnitz im Raabtal)

"Die größte Freude habe ich mit dem neuen energiesparenden Gefrierschrank", erklärt die Rentnerin. Auch das E-Auto, das ihr für einen Monat zur Verfügung gestellt wird, wird gleich eingesetzt: "Damit wird sicher jeder in der Familie einmal fahren wollen." Die LED-Lampen werden ebenfalls sofort eingesetzt. "Wir möchten unseren Kunden aktiv beim Stromsparen helfen. Durch einen sorgsameren Umgang mit den vorhandenen Ressourcen können wir alle zusammen die Steiermark grüner machen", erklärt Thomas Wiedner, Leiter des Privatkunden-Vertriebs beim heimischen Energiedienstleister.

Gewinner Juli: Werner Hellemann (Hörgas)

Werner Hellemann, der mit seiner Ehefrau und dem Enkelsohn in Hörgas wohnt, kann sein Glück kaum fassen als Thomas Wiedner (Leiter des Privatkunden-Vertriebs bei der Energie Steiermark) und E-Checker Manuel Fink vor seiner Tür stehen. "Ich möchte mich herzlich beim Konzern bedanken. Das war eine großartige Überraschung", erklärt der rüstige Pensionist, der in den letzten Jahren sein Haus energetisch auf den neuesten Stand gebracht hat. Aber ein Energiefresser wurde trotzdem gefunden: Der alte Ofen wird gegen ein neues Modell getauscht. Auch die Glühbirnen weichen nun modernen LED-Lampen. Das Elektroauto, das die Familie für einen Monat erhält, soll für Besuchsfahrten genützt werden. "Ich bin schon mit fast allen Fahrzeugen gefahren, aber E-Auto war noch keines dabei", ergänzt er lächelnd.

Gewinner August: Petra und Albert Nistl (St. Anna am Aigen)

Überraschung direkt vor der eigenen Haustüre: "Das ist das erste Mal, dass wir etwas gewonnen haben und dann gleich ein so tolles Gesamtpaket. Da macht das Stromsparen zukünftig gleich noch einmal so viel Spaß", erklärt Petra Nistl, die mit ihrem Mann in St. Anna am Aigen wohnt. Der alte E-Herd wurde bereits gegen ein neues Modell getauscht. Als nächstes werden bei der Familie die energiesparenden LED-Lampen eingesetzt. Auch für eine ausführliche Energieberatung mit E-Checker Manuel Fink war Zeit. "Wir haben schon immer sehr auf unseren Energieverbrauch geachtet. Mit den Tipps vom Profi kann noch einiges eingespart werden", ergänzt Albert Nistl.

Gewinner September: Familie Ehtreiber-Trummer (Traboch)

"Zuerst konnten wir es nicht wirklich glauben, dass wir gewonnen haben", erzählt Andrea Ehtreiber aus Traboch. Ein Stromfresser zum Austauschen wurde schnell gefunden: Der alte E-Herd wird ab sofort durch ein energiesparendes Modell ersetzt. Das E-Auto, das die Familie Ehtreiber-Trummer einen Monat zur Verfügung gestellt bekommt, wird für Fahrten zur Arbeit eingesetzt. "Wir haben vor ein paar Jahren einige Dinge bei unserem Haus umgebaut und uns daher bereits mit dem Thema Energiesparen beschäftigt. Dank der Energieberatung haben wir erfahren, dass unsere durchgeführten Maßnahmen schon ein Schritt in eine ökologische Zukunft waren. Dank der LED-Lampen verschwinden nun auch die letzten Halogen-Spots aus unserem Zuhause. Der Tausch der LED-Lampen wurde bisher aufgrund der großen Anzahl von zu tauschenden Birnen immer aufgeschoben", ergänzt die Gewinnerin.

Gewinner Oktober: Florian Wallner (Krakauhintermühlen)

Florian Wallner wohnt mit seiner Familie rund zehn Kilometer von der Salzburger Grenze entfernt in Krakauhintermühlen (Bezirk Murau) und baut aktuell gerade fleißig an seinem Eigenheim. "Über den Gewinn haben wir uns sehr gefreut. Wir waren gerade dabei die Leuchtmittel für unseren Neubau auszusuchen, da kommen die LED-Lampen natürlich sehr gelegen", erklärt Florian Wallner. Das E-Car, das die Familie einen Monat zur Verfügung gestellt bekommt, wird auch sofort eingesetzt und der neue Gefrierschrank hat schon seinen fixen Platz im Haus. E-Checker Manuel Fink konnte bei diesem Termin viele Tipps zum Energiesparen weitergeben, die gleich umgesetzt werden. "Die Lage unseres Hauses ist ideal für eine Photovoltaik-Anlage. Da ist viel Input vom E-Checker gekommen, um die Anlage richtig zu positionieren und zu platzieren", ergänzt der Obersteirer.

Gewinner November: Familie Freismuth (Zettling)

Manuela Freismuth staunte nicht schlecht, als der grüne E-Flitzer vorfuhr. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann, der beim Besuch des steirischen Energiedienstleisters noch in der Arbeit war, und ihren Kindern seit rund zwei Jahren in einem Haus, das in den Siebzigern gebaut worden war. In liebevoller Kleinarbeit wird dieses saniert. E-Checker Manuel Fink fielen da natürlich sofort die neuen Fenster auf: "Auch ältere Häuser können, wenn man gut plant, auf einen sehr guten Energie-Standard gebracht werden." Drinnen ging es dann direkt mit der Beratung weiter. Wobei die zweifache Mutter ihr Glück noch immer nicht so ganz fassen konnte: "Wir tauschen aktuell gerade die gesamte Beleuchtung aus. Da passen die LED-Lampen natürlich perfekt. Und der neue Wäschetrockner wird sicher auch gleich eingesetzt", erklärt die glückliche Gewinnerin. "Wir möchten unseren Kunden aktiv beim Stromsparen helfen. Durch einen sorgsameren Umgang mit den vorhandenen Ressourcen können wir alle zusammen die Steiermark grüner machen", betont Gernot Schröck, Privatkunden-Vertrieb Energie Steiermark.

Gewinner Dezember: Familie Berger (Kapellen)

Das letzte unserer zwölf Super-Strom-Pakete ging in den Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. Gernot Schröck (Privatkunden-Vertrieb) und E-Checker Manuel Fink konnten noch einmal für überraschte Gesichter sorgen. "Wir konnten es zuerst gar nicht glauben als wir über den Gewinn informiert wurden", erklärt Veronika Berger. "Die größte Freude haben wir mit der neuen energiesparenden Waschmaschine", ergänzt Rudolf Berger. Das E-Car, das sie einen Monat zur Verfügung gestellt bekommt, wird von der ganzen Familie genützt werden. Auch unser E-Checker konnte gleich an die Arbeit gehen. Die Stromfresser-Lampen werden gegen die energiesparende LED-Variante ausgetauscht.