Energiespartipps - Energie Steiermark

Gemeinsam Energie sparen - Umwelt und Budget schonen

 

Energiespartipps – Energie effizient einsparen

In dieser herausfordernden Zeit bekommt der sorgsame Umgang mit Energie besonderes Gewicht. Jeder kann in seinen eigenen vier Wänden dazu beitragen, wertvolle Ressourcen und bares Geld zu sparen. Die Energie Steiermark will mit praktischen Infos dabei unterstützen.

Laden Sie sich hier unseren Energiesparen-Ratgeber herunter, welcher in Kooperation mit dem Land Steiermark erstellt wurde bzw. entdecken Sie untenstehenden viele nützliche Tipps rund um das Thema.

 

 

 

Welche Bereiche benötigen den meisten Strom zu Hause?

Der Stromverbrauch variiert je nach Haushaltsgröße, Gebäudeart, Wohnfläche oder Ausstattungsgrad mit elektrischen Geräten. Im Durchschnitt sind Unterhaltungselektronik, Waschen und Trocknen sowie die Beleuchtung die stärksten Stromverbraucher. Sparen ist ganz einfach: Geringer Verbrauch bedeutet geringe Kosten!

 

Alte Geräte verbrauchen oft unnötig viel Energie.
Ein Umstieg auf neue, effiziente Modelle senkt die Stromkosten nachhaltig. Aber auch eine clevere Nutzung kann viel bewirken!

 

Die Top 5 Energiefresser

 

Das neue Energielabel beachten
 

Es lohnt sich, beim Kauf von Haushaltsgeräten die Angaben am EU-Energielabel zu vergleichen.

 

 

Geschirr günstig
spülen

 

In der Spülmaschine wird das Geschirr effizienter sauber als beim händischen Abwaschen.
 

 

Waschmaschine effizient nutzen
 

Ein neues, effizientes Gerät braucht rund ein Drittel weniger Strom als eine alte Waschmaschine.
 

 

Wäsche trocknen,
aber richtig

 

Kostenlos trocknen Sie auf der Leine, aber auch ein effizienter Wäschetrockner kann sich lohnen.
 

 

Kühl- & Gefriergeräte optimieren
 

Kühlschrank und Tiefkühlfächer sind unverzichtbar und rund um die Uhr in Betrieb.
 

 

Strom sparen am
Herd

 

Wer beim Kochen Zeit und Geld sparen will, beachtet idealerweise ein paar nützliche Tipps.
 

Raumtemperatur optimieren und Kosten sparen

Mit dem Heizpaket von homee und Energie Steiermark machen Sie Ihre Heizkörper smart, optimieren Ihre Raumtemperatur und sparen somit Energie und Kosten.

Zum homee Heizpaket

Sparsame Leuchtmittel wählen

Es lohnt sich, beim Lampenkauf auf die Effizienzklasse zu achten. Herkömmliche Glühbirnen und Halogenlampen sind Stromfresser! Moderne LED-Technologie spart bis zu 80% Energie und ist durch die lange Lebensdauer (20.000 Stunden) auch preisgünstiger und nachhaltiger.

Klimaanlage mit Köpfchen

Wird für gewisse Räume eine Klimaanlage benötigt, sollte man …

  • Dimensionierung und Positionierung mit Klima-Profis besprechen
  • ein hocheffizientes, umweltfreundliches Gerät wählen
  • die Anlage fachgerecht installieren lassen
  • sie nur einschalten, wenn die Raumtemperatur über 25 °C steigt
  • sie nur einschalten, wenn andere Maßnahmen (natürliches Lüften und Beschatten) nicht mehr ausreichen
  • Türen und Fenster geschlossen halten, wenn sie läuft
  • die Sonnenstunden nutzen, wenn eine PV-Anlage vorhanden ist

Weitere Informationen

Holen Sie sich persönliche Beratung

Sie sind sich nicht sicher, welche Energieeinsparungsmaßnahmen Sie nun konkret umsetzen können und sollen? Dann lassen Sie sich bei Fragen zu Ihrem persönlichen Energieverbrauch, zum Heizungstausch oder zur optimalen Sanierung für Ihr Eigenheim von Expert*innen helfen.
 

Mehr erfahren

 

Nützliche Links

Ich tu's. Energie sparen. Klima schützen – www.ich-tus.at

Energiesparoffensive Steiermark – www.energiesparoffensive.at

Stromspar-Initiative der Bundesregierung – www.mission11.at

Energiesparen-Ratgeber mit vielen Tipps – zum Download

 

Die größten Energiefresser

Diese Grafik zeigt die Top 5 Stromfresser im Haushalt (Quelle: durchblicker.at). Der Umstieg auf neue, effiziente Modelle zahlt sich grundsätzlich aus. Energiesparen ist aber nicht unbedingt mit Investitionen verbunden. Auch beim Bedienen der Geräte kann Energie gespart werden, ohne Komfort einzubüßen. Selbst bei energiesparenden Geräten liegt es letztlich an uns selbst, wie viel Strom diese verbrauchen.

Das neue Energielabel

Es lohnt sich, beim Kauf von Haushaltsgeräten die Angaben am EU-Energielabel zu vergleichen. Auf der neuen Skala steht A für die höchste Effizienzklasse – perfekt, um künftig Strom zu sparen.

Günstig Geschirr spülen

In der Spülmaschine wird das Geschirr effizienter sauber als beim händischen Abwaschen. Vorausgesetzt, der Geschirrspüler ist ein energiesparendes Gerät und wird voll beladen. Sparen Sie bis zu 60 Liter (0,95 kWh) pro Spülgang!

So arbeitet die Waschmaschine effizient

Ein neues Gerät der Effizienzklasse A braucht bei jedem Waschgang rund ein Drittel weniger Strom als eine alte Waschmaschine. Diese Tipps helfen zusätzlich Energie und Geld bei jedem Waschgang zu sparen:

  • Wäsche sortieren
  • möglichst niedrige Temperaturen wählen
  • Die Trommel möglichst gut füllen

 

Wäsche trocknen, aber richtig

Hochtourig geschleuderte Wäsche hat weniger Restfeuchtigkeit, was den Trockner entlastet. Gereinigte Siebe, eine mittlere Füllmenge und das passende Programm erhöhen die Effizienz - damit können Sie bis zu 20% Strom sparen. Aber völlig kostenlos trocknet die Wäsche natürlich auf der Leine an der frischen Luft oder in beheizten Räumen!

Sind Wäschetrockner Stromfresser?

Es kommt auf das Gerät an! Ein energieeffizienter Wärmepumpen-Kondensationstrockner amortisiert sich nach wenigen Jahren durch stark reduzierte Stromkosten im Vergleich zu einem älteren Modell.

Kühl- und Gefriergeräte optimieren

Kühlschrank und Tiefkühlfächer sind unverzichtbar und rund um die Uhr in Betrieb, daher machen sich effiziente Geräte bezahlt! Idealerweise beachten Sie nachfolgende Punkte und sparen damit bis zu 60% Strom.

Das kostet unnötige Energie:

  • alte oder zu große Geräte
  • mangelhafte Dichtungen
  • vereistes Gefrierfach
  • warmer Standort
  • zu tiefe Temperatureinstellung
  • verlegte Lüftungsgitter
  • häufiges und längeres Öffnen

Strom sparen am Herd

Wer beim Kochen Zeit und Geld sparen will, verwendet Kochgeschirr mit ebenem Boden und Deckel, erhitzt nicht mehr Wasser als nötig, reduziert rechtzeitig die Temperatur und nutzt die Restwärme von Herdplatten und Backrohr.

Bis zu einer Menge von 1,5 Litern ist übrigens ein Wasserkocher die effizienteste Möglichkeit zum Erwärmen von Wasser.

Die ich tu's Energieberatung des Landes Steiermark

Lassen Sie sich bei Fragen rund um das Thema Energiesparen von Expert*innen helfen.

  • Die Energieberatungsstellen der Steiermark bieten produktunabhängige und kostenlose Beratung rund ums Bauen, Sanieren, Heizen und Wohnen.
  • Die Energieberatung ist ein umfassendes Beratungsgespräch im Büro der Energieberatungsstelle oder eine Beratung vor Ort.
  • Gemeinsam mit dem*der Energieberater*in finden Sie jene Maßnahmen, die Ihnen persönlich am meisten dabei helfen, Ihren Alltag energieeffizienter zu gestalten.

 

Sie erreichen die Serviceline der Energieberatung von Montag bis Freitag unter 0316/877-3955 oder Sie schreiben eine E-Mail an energieberatung(at)stmk.gv.at. Auch ein Ich tu’s Berater bzw. eine Ich tu’s Beraterin aus der Region hilft Ihnen gerne weiter.

Hohe Temperaturen vermeiden

Achten Sie auf die ideale Temperatur für jeden Raum. Schon mit leichten Veränderungen lassen sich hohe Einsparungen erzielen – dabei können z.B. auch smarte Heizkörperthermostate unterstützen.