Kontakt

Wie dürfen wir Ihr Anliegen beantworten?

oder

Innovation

Forschung & Entwicklung
 

Ohne Fleiß kein Preis! Die Energie Steiermark wendet Jahr für Jahr mehr als eine Million Euro alleine für Forschung und Entwicklung auf. Wir stehen im ständigen Kontakt mit wissenschaftlichen, industriellen und angewandten Forschungseinrichtungen. Worum es dabei geht? Um Wissens- und Erfahrungsaustausch! Daraus entstanden unter anderem folgende Projekte:

Smart Cities & Vorzeigeregion Energie

Die „Smart City“-Projekte mit aktiver Beteiligung der Energie Steiermark AG („Smart City Graz“, „iEnergy 2.0 Weiz-Gleisdorf“ und „Smart City Leoben“) bilden die Modellregion „Smart Styria“. In Kooperation mit den jeweiligen Partnern werden die wesentlichen Energiethemen der Zukunft verknüpft und in Form von Demonstrations-Projekten realisiert. Dabei konnte das Projekt „iEnergy 2.0 Weiz-Gleisdorf“ bereits 2016 erfolgreich abgeschlossen werden. Die beiden Projekte in Graz und Leoben konnten Ende 2017 auf Schiene gebracht werden.

 

Ergänzend zur Forschungsfrage „Wie leben und arbeiten wir im Jahr 2050?“ fand 2016/17 das Sondierungsprojekt „Green Tech Valley 2022“ statt. Dabei entwickelte ein steirisches Projektkonsortium unter der Leitung des Green Tech Clusters ein Konzept für eine Vorzeigeregion für innovative Energietechnologien. Das Ergebnis dieser Sondierung ist wiederum integrierter Bestandteil des aktuell gestarteten Umsetzungsprogrammes (2018-2025) „Green Energy Lab“.

 

Kontakt

Dipl.-Ing. Mathias Schaffer
+43 (664) 6163620
mathias.schaffer(at)e-steiermark.com

Elektromobilität

„Was uns antreibt, ist die Zukunft!“ Derzeit arbeiten wir an zahlreichen Projekten, mit denen wir die ganze Palette von reinen Zukunftskonzepten bis zu Pilotbetrieben abdecken. Einen Auszug finden Sie hier:

 

Projekt „Move to grid“: Am Beispiel Leoben untersuchen wir, wie Elektromobilität mit regionalen, erneuerbaren Ressourcen langfristig versorgt, optimal ins kommunale Verteilernetzsystem integriert und ökonomisch nachhaltig implementiert werden kann.

 

Projekt „SONTE“: Wir entwickeln ein Modernisierungskonzept für die Terrassenhaussiedlung in Graz. Dabei erarbeiten wir Empfehlungen für die Handlungsfelder Energie, Gebäude, Frei- und Grünraum sowie Mobilität für einen Zeitraum von 40 Jahren.

 

Kontakt

MMag. Christina Freitag
+43 (664) 6162183
christina.freitag(at)e-steiermark.com

Smart Grids & Stromspeicher

Beim Projekt LEAFS geht es um die dezentrale Aufstellung eines Verteilnetz-Stromspeichers mit 100 kW Leistung bzw. 100 kWh Speichervolumen. Dieser Speicher soll für mehrere Anwendungen (Energiemarkt, KundInnen und Netzdienstleistungen) genutzt werden. Im September 2017 fand unter Teilnahme zahlreicher Medienvertreter die Eröffnung des Speicherprojekts in Heimschuh statt. Derzeit werden Überlegungen für eine Weiterführung unter dem Titel „LEAFS 2.0“ angestellt, mit dem Ziel, die Speicherkapazität mittels Blockchain-Technologie dynamisch und bedarfsabhängig zwischen KundInnen, Markt und Netz aufzuteilen.

Ein Demo-Projekt mit dem Titel „FeldBATT“ wurde beim Klima- und Energiefonds zur Förderung eingereicht. Projektinhalt ist es, in einer Siedlung in Feldbach eine „Energy Community“ bzw. Energiegenossenschaft zu realisieren, die energieautonom und teilweise inselbetriebsfähig sein wird. Dies soll mit einem 1 MWh Stromspeicher, mit einer 200 kW Klein-Wasserkraftsanlage und einer Groß-Photovoltaikanlage realisiert werden. Die KundInnen werden mit mehreren sogenannten „Direktleitungen“ aus allen erwähnten Systemen, sowie auch aus dem öffentlichen Netz, versorgt.

 

Fachlicher Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Dr. Gregor Taljan
+43 (664) 6162717
gregor.taljan(at)e-netze.at

 

 

Innovationsmanagement
 

Luftschlösser auf den Boden holen und gemeinsam eine nachhaltige Geschäftslogik entwickeln - das ist die Aufgabe des Innovationsmanagements der Energie Steiermark. Wir unterstützen sowohl unsere kreativen MitarbeiterInnen als auch externe Ideengeber (KundInnen, LieferantInnen, Start-ups, uvm.) bei der Weiterentwicklung ihrer Ideen zu marktfähigen Geschäftsmodellen.

Next Incubator
 

Der Next-Incubator ist das Open Innovation Lab der Energie Steiermark, einem der größten Dienstleistungsunternehmen Österreichs. 1.700 MitarbeiterInnen widmen ihre Erfahrung und Kompetenz einer fairen Partnerschaft mit rund 600.000 KundInnen im In- und Ausland. Wir suchen Start-Ups und Innovatoren, um gemeinsam Produkte und Services für das digitale Neugeschäft der Energie Steiermark zu entwickeln.

 

Kontakt

Mag. Martina Hölzl
+43 (664) 6167848
martina.hoelzl(at)e-steiermark.com